Sie sind hier: home - Themen - Tourismus und Ausflugsziele in der Umgebung - Der Hockstein

Der Hockstein

Die Felsansammlung "Hockstein"
 
Bestehend aus:   Cordieritgneis
Längsumfang:   15,6 m
Querumfang:   11,6 m
Gewicht:   ca. 35 t

Die Felsansammlung, im Volksmund "Hockstein" genannt ist eine von vielen Sehenswürdigkeiten von Markersdorf. Bei einer Wanderung durch den Wald, der am nordöstlichen Ortsrand beginnt, erreicht man nach mehrmaligem auf und ab am Höhepunkt des Weges die Hocksteine. Die Lage des am höchsten liegenden Felsbrocken sieht so bedrohlich aus, daß allgemein befürchtet wird, er könne alle Augenblicke herabstürzen. Folglich beeilt sich der Wanderer diese Stelle zu durchschreiten. Die "aufgehockte" Lage dieses Felsbrockens gab der Ansammlung den Namen.
Um die Entstehung des Hocksteines ranken sich verschiedene Sagen. Danach soll der Taurasteinmann dieses Felsmassiv geschaffen haben, als er sich einen neuen Wohnsitz errichtete.

In unmittelbarer Nähe zum Hockstein befinden sich einige höhlenartige Durchgänge im Felsen. Darunter auch die "Bärenhöhle", eine weitere geologische Sehenswürdigkeit. So kann bei einer Wanderung gleich an mehreren interessanten Stellen eine Pause eingelegt, und die Schönheit unserer Natur bewundert werden.



 

Letzte Änderung am 09.11.2003 von webmaster