Sie sind hier: home - Themen - Gesteinsabbau - Gemeindeprotest am 30.01.2004 in Taura (1)

Gemeindeprotest gegen Probebohrungen und gegen
Gesteinsabbau in der Region am 30.01.2002 in Taura
Seite 1 von 2

Mehrere hundert Menschen folgten dem Aufruf der Gemeinde und des Kirchenvorstandes und protestierten trotz Kälte und Wind gegen die Probebohrungen und den drohenden Gesteinsabbau. Die rege Teilnahme ist Ausdruck für den Wunsch der Menschen in unserer Region, für die Bewahrung der Schöpfung, für den Erhalt landwirtschaftlicher Nutzflächen und die Zukunft der Kinder und Enkel entschlossen einzutreten und zu kämpfen.

Während der Andacht in der Tauraer Kirche Auf dem Marktplatz in Taura Protestzug auf der Feldstrasse

Pfarrer Alberti erinnerte bei der Andacht in der Tauraer Kirche an die Geschichte vom Kampf David gegen Goliath. Wobei die Steinschleuder des David in unserem Fall die vielen öffentlichen Auftritte gegen den Gesteinsabbau und gegen die Probebohrungen, die Aufkleber an den Autos, die Protestaktionen in Königshain, Markersdorf und Taura und schliesslich der kostspielige Gang durch die gerichtlichen Instanzen sind: "Nur wenn wir unsere Stimme erheben wird man uns hören, nur wenn wir uns in Bewegung setzten wird man uns sehen und nur wenn wir zusammenhalten werden wir stark sein."

Nach der Andacht in der Tauraer Kirche, an der auch Landrat Dr. Andreas Schramm teilnahm, führte der Protestmarsch über den Kirchsteig und den Marktplatz, die Haupt- und Feldstrasse entlang auf den Wanderweg nach Köthensdorf zum geplanten Bohrloch 1.




Letzte Änderung am 04.02.2004 von webmaster